Herzlich Willkommen

Wir bieten Ihnen umfangreichen Service zur Erf√ľllung Ihrer W√ľnsche und Bed√ľrfnisse in Bezug auf Hard- & Software-L√∂sungen.

Erfahrung

Vertrauen Sie unserer jahrelangen Erfahrung in den Bereichen der professionellen Konzeption und Implementierung.

Service

Installation und Wartung von Servern, Netzwerken und Telekommunikations- Systemen sowie die Lösung von Hard und Software-Problemen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltung
Lieferungen, Leistungen, Angebote und Verk√§ufe erfolgen ausschlie√ülich aufgrund der folgenden Bedingungen. Diese sind Bestandteil aller abgeschlossenen Vertr√§ge und gelten auch f√ľr alle k√ľnftigen Gesch√§ftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdr√ľcklich vereinbart werden. Mit der Erteilung des Auftrages, sp√§testens jedoch mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung, werden diese AGB¬īs durch den Kunden anerkannt. Dazu widersprechende Gesch√§ftsbedingungen oder abweichende Gegenbest√§tigungen werden nur anerkannt, wenn BCS diese ausdr√ľcklich schriftlich best√§tigt.

II. Angebote
Schriftliche und m√ľndliche Angebote von BCS sind freibleibend und unverbindlich, selbst wenn sie nicht so gekennzeichnet sind. Angestellte von BCS sind nicht befugt, verbindliche Angebote zu machen.

III. Preise
S√§mtliche m√ľndliche oder schriftlich ver√∂ffentlichten Preise sind unverbindlich. Irrt√ľmer und kurzfristige Preis√§nderungen sind vorbehalten. Alle Preise verstehen sich netto zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Zahlungsverzug des Kunden mit mehr als einer Einzelforderung sind s√§mtliche offenen Forderungen gegen den Kunden sofort f√§llig.

IV. Gefahren√ľbergang
Versand/Abholung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Sobald die Ware das Lager von BCS verlassen hat, geht die Gefahr auf den Kunden √ľber.

V. Lieferung
Jegliche Lieferfristen bed√ľrfen der schriftlichen Best√§tigung. Alle Lieferungen stehen unter dem Vorbehalt richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung.
Teillieferungen sind zulässig. Lieferungs- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, wie Streiks, Betriebsstörungen, behördliche Anordnungen, Materialbeschaffungsschwierigkeiten etc., auch wenn sie bei Lieferanten von BCS eintreten, hat BCS auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Termine nicht zu vertreten. Die Annahme der bestellten und gelieferten Ware ist eine Hauptpflicht des Käufers. Lehnt der Käufer die Annahme ab, oder unterläßt er die Annahme, so befindet sich der Käufer in Verzug. Nach versuchtem und ebenfalls fehlgeschlagenem Lieferversuch, behält sich BCS vor, bis 30 % des Auftragswertes als Schadenersatz zu verlangen. Dies geschieht unbeschadet der Möglichkeit einen höheren Schaden nachzuweisen.

VI. Zahlungsbedingungen
Die Rechnungen sind zahlbar rein netto Kasse sofort nach Erhalt der Ware. Das Rechnungsdatum gilt als Versanddatum. Bei Gewährung eines Zahlungsziels ist die Zahlung nur dann rechtzeitig erfolgt, wenn das Zahlungsmittel (z. B. Scheck oder Wechsel) BCS am Tage des Fristablaufes zur Einlösung vorliegt oder der vereinbarte Rechnungsbetrag durch eine Überweisung unserem Konto gutgeschrieben wird.
Der Beweis f√ľr den rechtzeitigen Zugang obliegt dem Schuldner. Der Kaufpreis wurde auf der absoluten Einhaltung des vereinbarten Zahlungszieles kalkuliert.
Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang sind sich die Parteien dar√ľber einig, dass sich der Kaufpreis um f√ľnf Prozent erh√∂ht. Wir nehmen Bankkredit in Anspruch. Soweit wir keinen h√∂heren Verzugsschaden nachwiesen, werden dar√ľber hinaus ein Prozent pro Monat an Verzugszinsen berechnet. Hiervon abweichende Vereinbarungen sind nur g√ľltig, wenn diese f√ľr jede einzelne Lieferung auf der Auftragsbest√§tigung und Rechnung besonders zus√§tzlich vermerkt werden.

VII. Eigentumsvorbehalt
BCS beh√§lt sich das Eigentum an der Ware vor, bis s√§mtliche Forderungen von BCS gegen√ľber dem Kunden aus der Gesch√§ftsbeziehung einschlie√ülich der k√ľnftigen Forderungen auch aus gleichzeitig oder sp√§ter abgeschlossenen Vertr√§gen beglichen sind.

VIII. M√§ngelr√ľgen, Gew√§hrleistung
Beanstandungen wegen Sachm√§ngeln, Falschlieferungen und Mengenabweichungen sind, soweit diese durch zumutbare Untersuchungen feststellbar sind, unverz√ľglich, sp√§testens jedoch innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware, schriftlich gegen√ľber BCS anzuzeigen. Bei berechtigten Beanstandungen wird BCS nach seiner Wahl Mengen nachliefern, die Ware umtauschen, diese zur√ľcknehmen oder dem Kunden einen Preisnachlass einr√§umen. Grunds√§tzlich hat BCS das Recht, die gelieferte Ware zweimal nachzubessern. Im Falle von Reklamationen ist der Kunde verpflichtet, den Mangel exakt zu beschreiben. Das Entfernen von Markierungen, Aufklebern und anderen zur Identifizierung ben√∂tigten Kennzeichnungen auf der Ware f√ľhrt zum Verlust der Anspr√ľche auf Gew√§hrleistungen.
F√ľr Einsendungen nach Ablauf der Garantie berechnen wir dem Kunden eine Bearbeitungsgeb√ľhr von mindestens 50,- ‚ā¨. Das gilt auch dann, wenn der Artikel irreparabel ist oder nicht von uns bezogen wurde.

IX. Erf√ľllungsort, Gerichtsstand
Erf√ľllungsort f√ľr Lieferung und Zahlung ist Bleialf. Der Gerichtsstand ist Pr√ľm. Auf alle f√ľr das Vertragsverh√§ltnis begr√ľndenden Rechtsverh√§ltnisse findet ausschlie√ülich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

X. Sonstige Vereinbarungen
Sollte eine der vorhergegangenen Vereinbarungen ung√ľltig sein, bleibt hiervon die G√ľltigkeit des Vertrages unber√ľhrt.
Es gelten die Verkaufsbedingungen in der jeweils neusten Verfassung.

Stand: November 2017